Frauengruppe

Vortrag Revierförster Peterr Laumann

Juni 18. 2019

Als Vertretung von Brigitte Helmboldt, die verhindert war, fungierte Bärbel Weisemann. Insgesamt begrüßte sie 69 Kameradinnen zu diesem Nachmittag, die gemeinsam Kaffee

tranken und den Geburtstagskindern des Vormonats mit Christine Engel gratulierten.

Als Referent war der Revierförster Peter Laumann eingeladen, der einen interessanten Vortrag über seine Arbeit darstellte.

Seine Tätigkeiten sind an die Jahreszeiten gebunden. Vorbereitung der Bestände z.B.

markieren der Bäume, Naturverjüngung von Fichten und Vermischung des Waldes von Buchen und Fichten. Baumeinschläge werden von Oktober bis in den Winter hinein bearbeitet. Das Nadelholz wird mit Schleppern abtransportiert und die fertigen Produkte von Nadelholz werden geschnitten und aufgestapelt und bleiben in der Regel vier Wochen bis zum Verkauf liegen. Die maschinelle Aufarbeitung wird mit großen Maschinen, dem Harvester, durchgeführt wie fällen, einschneiden und vermessen der Hölzer.

Weiter werden Vorbereitungen und Lebensraum von schwachen Buchenbestände gewährleistet.

Menschen und Maschinen im Wald: Die Vorschriften sind heute angemessen an den Arbeiten im Wald. Die Schutzkleidung: Helm, Warnweste, Jacken, Schlitzschutzhosen und Ohrenschutz.

Starke Maschinen wie der Harvester, Ketten-Harvester und Forwarder helfen bei der Arbeit.

Holzernte in der Vergangenheit: 1976 noch keine Schutzkleidung und gefällt wurde mit Kettenhandsägen sowie mit Rückepferde/polnische Pferde.

In den letzten zwei Jahren waren die Waldkatastrophen wie Windwurf, Wasserschäden, Starkregen oder Schneeschmelze verheerend.

Durch den Käferbefall und die Trockenheit sind die Bäume geschwächt und können kaum Harz bilden. Auch aus Trümmern kann man etwas schaffen… der neue Wald, Kulturblumen/Pflanzen, Buchen und Douglasie werden neu kultiviert.

 

Die Jagd gehört auch zum Forstberuf. Einheimisch ist das Rotwild, Schwarzwild…

Der Forstschutz und der Naturschutz spielt eine wichtige Rolle. Seltene Tiere verdienen unseren Schutz wie Molche, Schwarzstorch und Sperlingskauz. Totholz bietet vielen Tieren eine Lebensgrundlage z.B. dem Schwarzspecht, Pilzkulturen und Mikroorganismen.

Förster Peter Laumann beendete seinen Vortrag mit den Worten:

Wie wird die Zukunft… Ein kritisches Thema, die Klimaerwärmung?

 

Die Frauengruppe war sehr begeistert von seinem Vortrag und bedankte sich mit heftigen Beifall. Bärbel Weisemann bedankte sich mit einem Teegeschenk.

Den Abschluss bildete traditionell ein gemeinsam gesungenes Lied.

 

Das nächste Treffen der Frauengruppe des SoVD Bad Lauterberg  findet am 16. Juli um 15 Uhr in

der Gaststätte Goldene Aue statt.

 

Fotos und Text: Bärbel Weisemann

 

Danke sagt gerne

Brigitte Helmboldt

19. Februar 2019

Die SoVD-Frauengruppe

    Dies ist das "Kleeblatt" der Frauengruppe

von links nach rechts

Brigitte Helmboldt -  Frauensprecherin,

Christine Engel - Geb.-Fee,

Ina Lobenstein - koordiniert,

Bärbel Weisemann - Vertreterin von Brigitte Helmboldt

Die fliegenden Damen eröffnen das Karnevals-Fest im Febr. 2019

Unsere Bedienungsfee

Es wird auch viel vorgetragen

 

Die Hände zum Himmel

Die Jüngsten schauen zu