Direkt zu den Inhalten springen

Frauengruppe

Oktober 15. 2019"Frauen für Frauen"

 Der SoVD-Ortsverband Bad Lauterberg, Frauengruppe hatte

Frau Karin Agsten von der “Frauen für Frauen” aus Osterode zu Gast

Nachder Eröffnungsansprache der Frauensprecherin, Brigitte Helmboldt und dem

gemeinsamen Kaffeetrinken sowie der Geburtstagsgratulation durch Christine

Engel und Bärbel Weisemann, begann ein interessanter Vortag.

Zu Gast war die 1. Vorsitzende (ehrenamtlich) Frau Karin Agsten vom Verein

“Frauen für Frauen” in Osterode. Dieser Verein kümmert sich um in Not befindliche

Frauen und Kinder.

- Es gibt in Osterode ein Frauenhaus (anonym) mit 3 Wohneinheiten, Mütter mit Mädchen evtl. auch Brüder.

- Ein Kinder-Haus “Stiene” 0-12 Jahre 

- Ein Kinder-Haus 12-16 Jahre

- Ein Kinder-Haus “wilde Hühner” 16-21 Jahre

- Neuestes Projekt: Mädchen die ihre Ausbildung fertig haben = als eingetragener Verein

 Kinder und Jugendliche sollen so betreut werden und den Kontakt zu ihren Eltern beibehalten.

Die Eltern oder Alleinerziehende sind zum Teil überfordert; wegen häuslicher Gewalt,

Alkohol- oder psychische Probleme.

Es werden keine Drogen- bzw. Alkoholkranke Frauen aufgenommen.

Ca. 50 Helfer bzw. Angestellte kümmern sich um traumatisierte Kinder und Frauen in den

Wohngruppen. Der Verein hat ca. 80 Mitglieder.

 Frau Agsten mahnte auch ein “Hingucken in der Bevölkerung” an. Gerade im familiären Umfeld geschehen oft diese Dinge.

 Aus den eigenen Reihen der Frauengruppe kam noch ein mutiger Wortbeitrag einer - als junge Frau - mit diesem Problem/Gewalt konfrontierte Ehefrau.

Weitere Fragen wurden von Frau Agsten gerne beantwortet. Ein wenig Infomaterial ließ sie vor Ort.

 Ein aufschlussreicher Vortrag ging, mit vielen Informationen für Frauen, schnell zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön und viel Beifall bekam Frau Agsten.

 Bilder und Text: Brigitte Helmboldt

Bild 637: Kuchenparade mit “Adelino”

Bild 605 und 642: Frau Agsten und vollbesetzter Saal mit Frau Agsten

Ihre

Brigitte Helmboldt

September 17. 2019Gehirnjogging

Die SoVD-Frauengruppe traf sich am Dienstag, den 17.09.2019

in der Goldenen Aue zu ihrer Monatsversammlung.

Es waren wieder viele Damen gekommen und die Frauensprecherin,

Brigitte Helmboldt, begrüßte diese herzlichst.

Es wurden kurz die kommenden Fahrten besprochen und dann

gemeinsam Kaffee getrunken. Bärbel Weisemann und Christine Engel

beglückwünschten die vormonatlichen Geburtstagskinder, mit passendem

Liedgut.

Brigitte Helmboldt hatte sich sorgsam vorbereitet mit dem Thema Gehirnjogging,

und die Damen erst einmal mit Scherzfrage konfrontiert. Auch nach dem Motto

“Günter Jauch lässt grüßen” stellte sie Fragen mit 4 Antwortmöglichkeiten.

Jedoch waren die Antworten zum Teil schneller als das die Fragestellerin es

ausgesprochen hatte. Dann gab es noch drei schriftliche Teste zu erkunden.

Alle hatten sichtlich Spaß und es wurde schon mal zur Nachbarin gelugt.

Als besondere Überraschung gab es dann noch Zwiebelkuchen und Federweiser,

somit wurde der Nachmittag fröhlich beendet.

Das nächste Treffen findet am 15. Okt. 2019 statt.

Fotos und Text: Brigitte Helmboldt

Ihre

Brigitte Helmboldt

Die SoVD-Frauengruppe trifft sich am Dienstag, den 17. 09. 2019

um 15 Uhr zu Ihrer Monatsversammlung in der Gaststätte  “Goldene Aue”.

Das Themas des Tages: Gehirnjogging

Ihre

Brigitte Helmboldt

August 20. 2019Jutta Kindereit beim SoVD Gruppentreffen der Frauen

„Seniorin“ bringt Frauen zum Lachen

Jutta Kindereit trat beim jüngsten SoVD-Gruppentreffen in Bad Lauterberg auf.

Beim jüngsten Monatstreffen der SoVD-Frauengruppe Bad Lauterberg zeigte sich Jutta Kindereit einmal von einer ganz anderen Seite: in einem eleganten Outfit als flotte Seniorin. Kindereit –sie ist bekannt von den Alzheimertreffs-wurde von der Frauensprecherin Brigitte Helmboldt und den 75 Anwesenden begrüßt. Sie referierte zum Thema Lachen.

Zunächst machte Jutta Kindereit die Frauen in ihrer Interpretation  des SoVD-Kürzel vertraut: sexy Oma von Deutschland. Sie berichtete von einer fiktiven Einladung des Landrats, der ihr sagte, sie möge doch durch den Altkreis Osterode als Sexual-Beauftragte für Senioren tingeln. Dabei hatte sie eine kleine rote Klingel, beschriftet mit „Start frei für Sex“. Alle lernten, wie man Männernamen erotisch ausspricht. Ein Opa mit Rollator im Altersheim rief ihr zu “Spring auf Puppe“, berichtete die Figur der sexy Oma.

Am Ende ließ sie die Gruppe noch in ihre 30 Jahre alte Handtasche mit erstaunlichem Inhalt schauen. Wobei sie nicht so recht wusste, wie sie einen String-Tanga anziehen sollte. Besser klappte es wohl früher mit ihrem „Sloggy-Long-Long“. Gesungene Frauenvornahmen rundeten diesen  spaßigen Nachmittag gelungen ab. Man musste dabei gewesen sein, um eine Stunde nur lachen zu dürfen. Ein herzliches Dankeschön und eine mit reichlich Applaus versehene Verabschiedung, mit der Bitte nächstes Jahr wieder vorbeizuschauen, hielt lange an.

Die vormonatlichen Geburtstagskinder wurden bei dem Treffen beglückwünscht, und vorab gab es eine gemeinsame Kaffeetafel. Das nächste Treffen findet am 17. September mit dem Thema Gehirnjogging statt.

                                                                                                  Brigitte Helmboldt/SoVD Bad Lauterberg

Juni 18. 2019Vortrag Revierförster Peterr Laumann

Als Vertretung von Brigitte Helmboldt, die verhindert war, fungierte Bärbel Weisemann. Insgesamt begrüßte sie 69 Kameradinnen zu diesem Nachmittag, die gemeinsam Kaffee

tranken und den Geburtstagskindern des Vormonats mit Christine Engel gratulierten.

Als Referent war der Revierförster Peter Laumann eingeladen, der einen interessanten Vortrag über seine Arbeit darstellte.

Seine Tätigkeiten sind an die Jahreszeiten gebunden. Vorbereitung der Bestände z.B.

markieren der Bäume, Naturverjüngung von Fichten und Vermischung des Waldes von Buchen und Fichten. Baumeinschläge werden von Oktober bis in den Winter hinein bearbeitet. Das Nadelholz wird mit Schleppern abtransportiert und die fertigen Produkte von Nadelholz werden geschnitten und aufgestapelt und bleiben in der Regel vier Wochen bis zum Verkauf liegen. Die maschinelle Aufarbeitung wird mit großen Maschinen, dem Harvester, durchgeführt wie fällen, einschneiden und vermessen der Hölzer.

Weiter werden Vorbereitungen und Lebensraum von schwachen Buchenbestände gewährleistet.

Menschen und Maschinen im Wald: Die Vorschriften sind heute angemessen an den Arbeiten im Wald. Die Schutzkleidung: Helm, Warnweste, Jacken, Schlitzschutzhosen und Ohrenschutz.

Starke Maschinen wie der Harvester, Ketten-Harvester und Forwarder helfen bei der Arbeit.

Holzernte in der Vergangenheit: 1976 noch keine Schutzkleidung und gefällt wurde mit Kettenhandsägen sowie mit Rückepferde/polnische Pferde.

In den letzten zwei Jahren waren die Waldkatastrophen wie Windwurf, Wasserschäden, Starkregen oder Schneeschmelze verheerend.

Durch den Käferbefall und die Trockenheit sind die Bäume geschwächt und können kaum Harz bilden. Auch aus Trümmern kann man etwas schaffen… der neue Wald, Kulturblumen/Pflanzen, Buchen und Douglasie werden neu kultiviert.

 

Die Jagd gehört auch zum Forstberuf. Einheimisch ist das Rotwild, Schwarzwild…

Der Forstschutz und der Naturschutz spielt eine wichtige Rolle. Seltene Tiere verdienen unseren Schutz wie Molche, Schwarzstorch und Sperlingskauz. Totholz bietet vielen Tieren eine Lebensgrundlage z.B. dem Schwarzspecht, Pilzkulturen und Mikroorganismen.

Förster Peter Laumann beendete seinen Vortrag mit den Worten:

Wie wird die Zukunft… Ein kritisches Thema, die Klimaerwärmung?

 

Die Frauengruppe war sehr begeistert von seinem Vortrag und bedankte sich mit heftigen Beifall. Bärbel Weisemann bedankte sich mit einem Teegeschenk.

Den Abschluss bildete traditionell ein gemeinsam gesungenes Lied.

Das nächste Treffen der Frauengruppe des SoVD Bad Lauterberg  findet am 16. Juli um 15 Uhr in

der Gaststätte Goldene Aue statt.

Fotos und Text: Bärbel Weisemann

Danke sagt gerne

Brigitte Helmboldt

Die SoVD-Frauengruppe 19. Februar 2019

    Dies ist das "Kleeblatt" der Frauengruppe

von links nach rechts

Brigitte Helmboldt -  Frauensprecherin,

Christine Engel - Geb.-Fee,

Ina Lobenstein - koordiniert,

Bärbel Weisemann - Vertreterin von Brigitte Helmboldt

Die fliegenden Damen eröffnen das Karnevals-Fest im Febr. 2019

Unsere Bedienungsfee

Es wird auch viel vorgetragen

Die Hände zum Himmel

Die Jüngsten schauen zu